12. Bielefelder Stadtentwicklungstage

 

Kongress Kooperative Stadtentwicklung

Stadt 4.0

Smarte Städte durch Digitalisierung?
17. Mai 2017 | Bielefeld

Die Industrie 4.0 macht es vor: Intelligente und digital vernetzte Systeme führen im Zuge der vierten industriellen Revolution dazu, dass Menschen, Maschinen, Logistik und Produkte direkt miteinander kommunizieren und kooperieren.
Doch nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in unseren Städten sorgt die Digitalisierung zunehmend für Veränderungen und urbane Innovationen. Digitale Medien leisten bei Planungsverfahren und bei der Architektur Unterstützung, und auch die Beteiligung der Bürger an Stadtentwicklungsprozessen findet immer mehr auf digitalen Plattformen statt.
Dabei stellt sich für die künftige Stadtentwicklung die Frage, wie sie sich auf diese Veränderungen einstellen muss. Wie wirkt sich der zunehmende Einsatz digitaler Medien auf unser Leben in all seinen Facetten aus? Welche Chancen ergeben sich für Wohnungsunternehmen durch neue  technikunterstützende Dienstleistungen rund ums Wohnen? Werden intelligente Maschinen bald Planungsaufgaben übernehmen?
Unter der Fragestellung „Stadt 4.0 – Smarte Städte durch Digitalisierung?“ widmen sich die 12. Bielefelder Stadtentwicklungstage am 17. Mai 2017 in der Stadthalle Bielefeld den Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung im städtischen Kontext.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Themen Architektur/Stadtplanung, Wohnen/Quartier, Wirtschaft/Arbeit und Freizeit/Kultur. Neben interessanten Vorträgen gibt es verschiedene Thementische und eine Ausstellung, die den Raum für den Gedankenaustausch bieten. Freuen Sie sich schon jetzt auf spannende Bielefelder Stadtentwicklungstage in einem neuen Veranstaltungsformat.